Neuländisch

Huch, was ist das denn für ein Titel und für ein Wort? Ja, richtig, es geht ums Neuland. Und um deine persönliche Glaubensreise, deinen Weg mit Gott. Und da muss und sollte man sich immer wieder in neues Land wagen, um Neues zu entdecken.

Dieses Projekt durfte ich im Gesamten gestalten. Das bedeutet, dass ich nicht nur das Cover gestaltet habe, mit einer aufwendigen Photoshoparbeit (… und ja, es ist der Autor im Profil auf dem Cover (haben mich schon einige gefragt)), nein, ich habe auch den Satz des Buches gemacht. Alles immer in Rücksprache mit der Lektorin und in diesem Fall auch in enger Rücksprache mit dem Autor. Andreas »Boppi« Boppart war aber immer wieder sehr begeistert und hat mir im Prozess durch seine aufmunternden Worte einen Schwung Mut und Kraft mitgegeben.

»Ich bin ab sofort ein grosser Fan von dir! Echt gute Arbeit, wie du Dinge umsetzt und durchdenkst. Gefällt mir total. (…) Meinen Grafikern gefällt es überall sehr gut – ist also für dich ein grosses Kompliment, die sind sehr heikel und super Stylos.«

»Die Freude ist ganz auf Schweizer Seite! Danke für dein Herzblut … freue mich tierisch auf das neue Buch. Auch wenn ich nun seit einigen Wochen bis in die dunkelsten Nächte durcharbeite … aber nur schon dein Design wäre es wert!«

Aufwendig war nicht nur das Cover, auch die Druckerei hatte gut zu tun. Wir haben uns ein ganz besonderes Naturpapier ausgesucht und den Titel tiefgeprägt – daher auch der fühlende Finder auf dem Bild links oben :). Solche Extras freut das Designerherz natürlich ganz besonders. Auch das Vorsatzpapier (ja, heute werde ich etwas ausführlicher) ist ein spezielles Papier und natürlich passen auch Kapitalband (oben am Buch) und Lesebändchen optisch perfekt.

Eine gelungene Sache finde ich, wenn Inhalt und Äußeres so gut zusammenpassen! Und ein Sahnehäubchen des Buches ist, dass ich neulich bei einer Veranstaltung Boppi persönlich traf. Konnte mich noch einmal mit ihm über das Buchprojekt unterhalten und er hat mir eine sehr wertschätzende Widmung in mein Buch geschrieben. Für mich der perfekte Abschluss dieses Projektes.