Bibel Art Journaling mit Brushlettering

Wer schon länger meinen Blog liest, weiß, dass ich seit einiger Zeit das Bible Art Journaling für mich entdeckt habe. Hier Rückblick 1 und Rückblick 2. :) Jedoch gestalte ich nicht bunt, klebe keine zusätzlichen Sachen rein und verwende auch keine Wasserfarben, sondern gestalte meine Bibel im Letter-Stil in schwarzer Schrift.

In meinem Urlaub vor Weihnachten und über Weihnachten habe ich endlich mal wieder Zeit gefunden, die Bibel zur Hand genommen, gelesen und gelettert – diesmal im Brushlettering-Stil.

Um keine Verwirrung zu stiften, hier mal kurz die Unterschiede:

Handlettering – schreiben mit normalen Stiften (Filzstift, Bleistift, Kuli, …), unterschiedliche Schriftarten, Größen, Kombinationen, auch mit Schnörkeln und anderen Verzierungen

Brushlettering – schreiben mit einem Pinsel oder Pinselstift, unterschiedliche Strichstärken (dünne Aufstriche, dickere Abstriche), kann auch als Teil des Handlettering verstanden werden


Ich musste immer erst ein bisschen auf Papier üben, um wieder reinzukommen und hab mir danach meine Bibel geschnappt. Übung macht wirklich den Meister oder die Meisterin. Ich bin mit manchen Buchstaben und Strichen noch nicht ganz zufrieden, aber finde, dass ich auf einem guten Weg bin. Und ich merke, je mehr ich übe und immer wieder zum (Pinsel-)Stift greife, desto besser werde ich.

Probiert es doch auch einfach mal aus! Ich hoffe, ich konnte euch etwas inspirieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.