Moderne Kalligrafie mit der Spitzfeder | Weiterentwicklung

Vor einigen Wochen habe ich schon von meiner Kalligrafiereise erzählt. Auf Instagram gibt es immer wieder neue Einblicke. Mittlerweile konnte ich mich schon etwas weiter entwickeln und mein Schriftbild ist freier geworden. Doch weiterhin heißt es »üben, üben, üben« und dranbleiben.

Und immer wieder fallen mir neue kleine Projekte ein, an denen ich das Gelernte üben und umsetzen kann – sei es für Ostern oder für einen Geburtstag, für ein Neugeborenes, zur Beschriftung und zum Verschenken meines Erdnussmuses oder eines Zitronenbäumchens. Ich finde durch den kalligrafierten Schriftzug wirkt es direkt edel. Das gefällt mir gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.