Ohrsteckerkästchen

Heute gibts mal wieder einen DIY-Beitrag und gleichzeitig einen Beitrag zum Thema »Ordnung«. Wie ihr wisst, mache ich mir immer wieder Gedanken um meine Umwelt, nähe eigene Kosmetikpads oder Beutel zum Einkaufen, baue Sachen im Garten an etc. Ein weiteres Thema, welches mich gefühlt dauerhaft beschäftigt, ist das Thema »Ordnung« bzw. »Unordnung« ;). Ihr kennt es bestimmt von daheim – wenn nicht, lasst mich bitte eure Tricks wissen! Es gibt doch immer irgendwas zu sortieren oder aufzuräumen.

Ich habe mich z.B. schön häufig morgens geärgert, weil ich so lange suchen musste, bis ich das passende Ohrsteckerpaar in die Ohren stecken konnte. Und so hab ich mich dran gemacht und es etwas ordentlicher gestaltet. Mit Vliesline und Stoff.

Ihr wollt es nachmachen? Na klar! Ihr braucht eine eckige Dose, Vliesline, Schere, ggf Klebstoff und einen Stoff eurer Wahl. Da es auf die Größe der Dose ankommt, kann ich zur Angabe keine Größendaten machen. Die Vliesline wird gerollt, ggf geklebt und der Stoff kommt im Anschluss darüber. Relativ simpel und so effektiv! Ich freu mich jedenfalls und seh so wieder viel besser, was für eine tolle Auswahl ich an schönem Ohrschmuck besitze. :)

Freebie! Kalender 2017_September

Lieber September,
ich heiße dich mit einem neuen Kalenderblatt herzlich willkommen!

_kalender2017_september_spika-design-de

Auch dieses Kalenderblatt kann man – wie seine Vorgänger – auf jedem x-beliebigen Drucker auf A4 (oder auch A3, dann im Druckermenü »an Seite anpassen« auswählen) drucken. Viel Freude beim Verschönern eurer Wände!

P.S: Wem Schwarz/Weiß zu langweilig ist, kann sich natürlich ein paar Buntstifte schnappen und es nach Lust und Laune bunt machen. Die Strahlen auf diesem Kalenderblatt eignen sich perfekt dazu :)

Ein Kissen für Kanada

In unserer Gemeinde gehen Jugendliche nach Abi oder Ausbildung manchmal für ein Jahr oder einige Monate ins Ausland. Dort unterstützen sie, je nach Organisation, Missionare oder andere Teams in Camps, helfen bei Hausarbeiten oder Kinderbetreuung etc.

Und so hat sich eine Mutter bei mir gemeldet, die auf meinem Blog die schönen Weltkartenkissenhüllen gesehn hat. Ob ich mir vorstellen könnte, eine Kissenhülle zu nähen und ob ich noch Stoff hätte. Dazu zweimal Ja! Gerne habe ich mal wieder was genäht und freue mich, dass das Kissen nach Kanada darf. Als Erinnerung an die Familie und als Kuschelkumpel gegen das Heimweh. :)

Wie beim letzten Mal habe ich auch diesmal noch etwas draufgestickt, aber  nicht nur mit den Buchstaben der Maschine, sondern genähzeichnet wie bei der Wärmflasche und inspiriert durchs Handlettern. Und ja, genauso aufwendig wie es aussieht war es auch. Aber ich freue mich sehr am Ergebnis und hätte es am liebsten behalten, …

Wen es interessiert, unten noch ein paar Bilder zum Entstehungsprozess. Ich habe den Schriftzug in einer Schrift auf dem Computer gesetzt, abgepaust und schwarz nachgezeichnet. Im Anschluss habe ich es erstmal auf ein Stück Probestoff gezeichnet und ausprobiert, ob es so klappt, wie ich es mir vorstelle. Als Tipp, was ich dazu gelernt habe: Stellt einen kleinen, engen Stich ein und nehmt ein Nähfüßchen, dass vorne etwas offener ist. So näht es sich leichter! Und – wie ihr auf den Bildern seht – nähzeichnet es sich gut, wenn der Stoff auf einem Stickrahmen gespannt ist.

Als meine Probenäharbeit funktioniert hat, habe ich den Schriftzug auf den Weltkartenstoff übertragen und genähzeichnet. Im Anschluss kamen noch die Route und der Spruch auf der Rückseite dazu, bevor ich dann alle Teile vernäht habe.

Vielleicht denkt sich jetzt die eine oder der andere, dass es ja auch Stickmaschinen gibt, die einem so was machen oder professionellere Nähmaschinen. Zum einen habe ich aber weder so eine Näh-, noch eine Stickmaschine, zum anderen konnte ich es so total individuell und handmade gestalten, konnte meinen eigenen Font nehmen (und ich bin als Designerin was Typografie angeht besonders eigen). Und ich finde, dass es so persönlich wurde und ganz einzigartig.


Und mit diesem Kissen stürze ich mich in die Kissenschlachtlinkparty.

Kissen und neue Besitzerin sind mittlerweile übrigens gut in Kanada gelandet! :)

Bunter wird’s nicht

Erinnert ihr euch noch an meinen Gartenbeitrag »Grüner wird’s nicht«? Mittlerweile konnte ich schon Einiges ernten. Weiterhin Salat und neben Tomaten und Zucchini blühen nun meine Kräuter und Lavendel.

Lavendel ist übrigens perfekt als Anti-Wespenmittel. Einfach einen Zweig vorsichtig, ruhig in Richtung Wespe halten. Die mögen diesen Geruch nämlich nicht und schwirren dann ab. :)

Freebie! Kalender 2017_August

Hallo ihr lieben Kalenderfreunde und -freundinnen,
heute gibt es ein neues Blatt. Es ist schon 1. August. Also höchste Zeit :)

_kalender2017_august_spika-design-de

Dann mal ran an eure Drucker, den Kalender aktualisieren und das Wohnzimmer, Schlafzimmer, Büro, Küche oder Bad verschönern. Würd mich ja mal interessieren, wo die Kalender überall hängen. Schickt mir doch mal ein Foto rüber. Würde mich sehr freuen. Danke!

Die Vorgänger – Januar bis Juli 2017 – findest du hier.

Freebie! Kalender 2017_Juli

Für den Juli habe ich euch einen leckeren Vers ausgesucht. Lasst ihn euch optisch schmecken. Noch mehr würde ich mich freuen, wenn ihr für jemanden heute ein gutes Wort übrig habt. Streut Liebe in die Welt! :)

_kalender2017_juli_spika-design-de

Du bist neu auf meinem Blog und wunderst dich, was es mit diesem Kalenderblatt auf sich hat? Immer am Anfang des Monats gibt es ein aktuelles Blatt für deinen spika-Kalender 2017. Du kannst es dir auf A4 (oder angepasst auch auf A3) ausdrucken und dein Büro, Wohnzimmer, Arbeitszimmer oder Bad damit verschönern. Hier findest du die Vorgänger.

Viel Freude damit!

Grüner wird’s nicht – Erste Ernte 2017

Unter diesem Motto geht es wieder mal mit dem Ernten los! Wie ihr sicherlich wisst, wenn ihr schon länger meinen Blog lest, freue ich mich jeden Sommer über meinen eigenen kleinen Anbau.

Neben Tomaten und Zucchini – wie im letzen Jahr – habe ich dieses Jahr mein Kräutergärtchen vergrößert und es gibt zum ersten Mal Pflücksalat. So frischen Salat hatte ich noch nie auf dem Teller. Da schmeckt es gleich doppelt gut :)

Hier ein Grün-in-Grün-Bild, aber wer genauer hinschaut, entdeckt (von links oben nach rechts unten): Oregano, Tomate, Zucchini+Pflücksalate, Basilikum, Rucola, Petersilie, Rosmarin, Schnittlauch und Thymian.

Genähte Kosmetikpads

Wie die eine oder der andere weiß – vor allem die, die mich persönlich kennen –  liegt mir unsere Umwelt sehr am Herzen. Heißt, ich versuche plastikfrei einzukaufen (oder zumindest reduziert!), ich pflanze jeden Sommer ein paar eigene Sachen an (Tomaten, Zucchini, verschiedene Kräuter und Chili im letzten Jahr), ich besitze ein fair-produziertes Smartphone, mache immer wieder Upcycling-Projekte uvm.

Und so streife ich immer mal durch meine Wohnung und überlege, ob und was ich noch verbessern und verändern kann. So auch in meinem Bad. Ich benutze mittlerweile z.B. hauptsächlich Seifen, kaufe keine Duschgels in Plastiktuben mehr, meine Wattestäbchen sind plastikfrei etc. Und so sind mir neulich meine Kosmetikpads aufgefallen. Die schmeißt man ja beim Abschminken fast täglich in den Müll. Da könnt ich doch mal eigene nähen, oder? Ist ja nicht wirklich kompliziert und so sind ein paar entstanden. Aus 100% Baumwolle und 100% plastikfrei und zusätzlich hab ich noch ein altes Handtuch zweitverwertet :)


Wer diese Idee genial findet und auch welche möchte, kann sich gerne melden oder es selbst machen:

Du brauchst: einen Baumwollstoff (hier Frottee, altes Handtuch), eine Kreisschablone (Gläser eigenen sich perfekt, wobei man sich die Größe, die man möchte natürlich frei wählen kann –> wie praktisch!), eine Schere, Nadel & Faden oder Nähmaschine bzw. Overlock. Ich habe immer zwei Kreise mit einem Overlockstich meiner Nähmaschine vernäht. Tadaa, wirklich simpel und doch so genial! :)

Und jetzt, hüpf, hüpf, hüpf, alle ab ins Gläschen :)

Freebie! Kalender 2017_Juni

Vor über einem Monat hatte ich auf Facebook nach euren Lieblingsbibelversen gefragt. So wie schon das Maikalenderblatt ist auch der Juni ein Trauvers. Danke, liebe Heike! Wenn dein Trauvers oder ein dir wichtiger Vers in den Juli oder einen der weiteren Monate kommen soll, kommentiere einfach unter den Beitrag oder melde dich bei mir. Wir haben ja gerade mal Halbzeit mit dem Jahr 2017. :)

Hier das Juni-Kalenderblatt:

_kalender2017_juni_spika-design-de

Und auch weiterhin gilt: Immer am Anfang des Monats gibt es ein neues Kalenderblatt, das sich auf jedem 0-8-15-Drucker auf A4 (oder angepasst auch auf A3) ausdrucken lässt. Hier die Vorgänger.

Viel Freude damit!

Handlettering und Sonntagsfrühstück

Letzten Sonntag habe ich mich mit einer Freundin getroffen. Erst zum gemütlichen, leckeren Frühstücken und dann zum Handlettering. Wir mögen und umgeben uns gern mit schönen Dingen. Dazu gehört auch, dass uns das Handlettering gefällt, aber wir viel zu selten Zeit finden, es zu machen. Also, gesagt, geplant, getan und so ging es mit Stiften und Heften, Papieren, Inspirationen über Youtube und Pinterest dran und wir haben kritisch geübt und getüftelt. Ich hoffe, wir wiederholen es bald mal wieder. Mir hat es viel Spaß gemacht!

Ich habe mich für einen Spruch entschieden, den ich mir auch gut auf einer Hochzeitskarte vorstellen könnte. Mal sehn, wer aus meinem Freundeskreis in nächster Zeit heiratet und damit überrascht wird, … :)