Herzensprojekt Bibelgestaltung

Für mich als Gestalterin und mich als Christin war es eine große Ehre, dass ich die Neugestaltung einer Bibel machen durfte. Damit ist wirklich ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen. Und so habe ich mir vorab viele Gedanken gemacht, um der Neues Leben Bibel neues Leben einzuhauchen. Die Bibel ist ja nicht irgendein Buch. Es ist DAS Buch der Bücher und mir wie vielen anderen unglaublich wichtig. Und so habe ich mich gefragt, wie ich die Menschen mit meiner Gestaltung erreichen kann.

Das Kreuz steht für mich als DAS Symbol der Christen durch Jesu Tod am Kreuz, Symbol für die Trennung zwischen Leben und Sterben, Unterscheidung zwischen Neuem und Altem Testament. Darüber hinaus verdeutlicht es die Teilung des zweispaltigen Innensatzes und trennt auf dem Cover Bild- und Textelement. Ergänzt habe ich diese markante Optik durch eine wertige Haptik. Daher rate ich euch, die Bibeln mal in einer Buchhandlung anzuschauen. Die Kunstlederbibel ist geprägt, die Lederbibel hat einen Goldschnitt, die Frauenbibel ist wattiert, die Männerbibel hat einen besonderen Lack und die Hochzeitsbibel kommt mit zusätzlichem Buch in einem Schuber daher. Die goldgelben Punkte sind mit Lack veredelt. Die Motivbibeln haben ein Strukturpapier.

Ich denke, da ist für jede und jeden was dabei. Ich jedenfalls freue ich mich wirklich sehr, dass die Bibeln so schön geworden sind und ich hoffe, dass sich die Besitzer nicht nur am Äußeren erfreuen, sondern auch in den Inhalt eintauchen und erfüllt werden.


Nähere Infos findet ihr hier.

Für alle Kids und Teens und ältere Menschen, die gerne in großer Schrift ihre Bibel lesen wollen, kann ich schon mal anteasern, dass es auch hier ab Herbst neue Ausgaben geben wird. Sie sind gerade auf meinem digitalen Schreibtisch in der Mache. :)

Freebie! Kalender 2017_März

Ich freue mich, dass der Kalender so gut bei euch ankommt. Heute gibt es das neue Kalenderblatt für März, das eure Wohnzimmer, Arbeitszimmer, Büros, … verschönern darf.

_kalender2017_maerz_spika-design-de

Falls jemand die anderen Posts noch nicht entdeckt hatte, hier die Kalenderblättersammelseite.

Erneut ist das Kalenderblatt auf A4 angelegt und schwarz-weiß gestaltet, so dass ihr es auf jedem 0-8-15-Drucker ausdrucken könnt. Jeden 1. des Monats gibt es ein neues Kalenderblatt mit einem passenden Bibelspruch. Freut euch schon auf April, da kommt No.4! :)

Mann, unrasiert

Ich glaube, es gibt zwei Kategorien von Frauen. Die einen, die Bärte überhaupt nicht mögen und die anderen, denen das gefällt. Ja, ich muss schon sagen, ich mag Bart und zähle mich zur zweiten Kategorie. Am liebsten gefallen mir so 3- bis-5-Tage-Bärte. Der Trend zum Vollbart ist nicht so meins. Aber da der Bart vor allem in der Hipster-Szene so sehr im Trend ist und es natürlich zum Titel sehr gut passte, haben wir auf das Buch »Mann, unrasiert« natürlich so einen coolen Typen draufgesetzt. Inhaltlich geht es nicht (nur?!) um Bärte, sondern eher um die wahre Identität der Männer. Na, wenn das nicht auch spannend für uns Mädels ist?! ;)

 

Bible Art Journaling, Teil II

Im letzten Jahr habe ich ja mit dem Handlettering angefangen und auch mit dem Bible Art Journaling. Seither sind noch einige Seiten mehr dazugekommen.


Noch immer halte und gestalte ich alles sehr klar in Schwarz und Weiß und probiere mich aus im Zeichnen und Schreiben verschiedener Schriften. Mal geht meine Interpretation über die gesamte Seite, mal nutze ich nur die weiße, extra Breite Spalte an der Seite. Für mich ist es eine große Bereicherung, die Bibel so zu entdecken. Vielleicht ist es ja für den einen oder die andere eine Inspiration?!

Knistertücher für Zwillinge

Ich habe mal wieder ein Geschenk zur Geburt gebraucht. Und gerne verschenke ich natürlich was Selbstgenähtes. Diesmal war es für Zwillinge. Der Stoff mit den Sternchen erschien mir sehr passend. Fröhlich, verspielt und außerdem in winterlichen Tönen. Dazu habe ich die Bilder dann auch im Schnee für euch gemacht :) – mittlerweile ist dieser aber schon wieder weggetaut.

Ganz dezent habe ich noch die Namen der beiden eingestickt. Bin immer wieder erfreut, was meine Nähmaschine so Tolles kann :)


Und so hüpfe ich mit diesem Beitrag noch zu Creadienstag, HoT und DienstagsDinge.

Freebie! Kalender 2017_Februar

Na, wartet ihr schon sehnsüchtig auf das Februarkalenderblatt? Drucker schon mal angeschaltet? Dann kann es ja losgehen:

_kalender2017_februar_spika-design-de

Der Kalender ist auf A4 angelegt und schwarz-weiß gestaltet, so dass ihr ihn auf jedem 0-8-15-Drucker ausdrucken könnt. Immer am 1. des Monats gibt es ein neues Kalenderblatt mit einem passenden Bibelspruch, der mich ermutigt, begleitet und das auch bei euch tun soll :)

Ob ihr den Kalender mit Klammern und Nägeln an die Wand oder an eine (Wäsche)Leine hängt, mit Stecknadeln hinpinnt oder Masking Tape verwendet, das bleibt euch überlassen. Falls ihr davon ein Foto macht und mir schickt, freue ich mich sehr darüber!

Alle Links auf einen Blick findet ihr hier: Kalender 2017.

Im Käfig der Angst

Ein schweres, trauriges Buch, aber verschwiegenes, so wichtiges Thema behandelt die Biografie von Ille Ochs »Im Käfig der Angst«. Bei den meisten Biografien von lebenden Personen kommt die Person auch mit einer aktuellen Fotografie aufs Cover. Bei diesem Buch wollten wir etwas weicher, zaghafter vorgehen und haben uns für das Motiv des Mädchens von hinten entschieden. Man möchte gerne erfahren, was da los ist, oder? Dann lest einfach mal rein oder schaut in einen der Beiträge, bei denen Frau Ochs oder LeserInnen über diese Biografie gesprochen/geschrieben haben:

Zu Beispiel auf Youtube, bei der Zeit oder bei lovelybooks.

kaefig

Kissenhüllen – to travel is to live

Was ich am liebsten mache, wenn ich Urlaub habe? Reisen. Ganz klar. Ich bin immer wieder fasziniert von neuen Ländern, den Menschen, der Kultur und freue mich Neues zu entdecken. Dieses Hobby teile ich mit einer Freundin, die mittlerweile leider nicht mehr um die Ecke wohnt. Und weil wir uns nicht so oft in Deutschland sehen, haben wir uns dafür letztes Jahr im Urlaub in New York getroffen ;)

Als verspätetes Weihnachtsgeschenk hat sie von mir zwei Kissenhüllen bekommen, die sie sich gewünscht hat. Mal wieder Kissenhüllen, wie schon so oft (u.a. hier und da und dort), aber diesmal ohne Patchwork, dafür mit Nähmalerei. Das habe ich damals auf der Wärmflaschenhülle auch schon ausprobiert. Und ihr Motto »to travel is to live« habe ich auch noch draufgestickt.


Du willst auch dein Sofa verschönern mit spika-Kissenhüllen? Melde dich gerne bei mir (hier meine Anschrift), dann können wir Größe, Stoffwünsche etc. vereinbaren.

Und so starte ich das Jahr mal wieder mit ein paar Verlinkungen und bin bei der Kissenparty 2017 dabei, bei Handmade on Tuesday, Creadienstag und DienstagsDinge.

Bad Cop

Ein True-Life-Thriller, eine wahre Geschichte, die unglaublich ist. Es geht um einen korrupten Polizisten, der auf der Flucht ist, da ihm ein langer Gefängnisaufenthalt bevorsteht. Hier erfahrt ihr mehr zum Inhalt. Optisch gefällt mir besonders gut, dass ich mit Spotlack arbeiten durfte. Das heißt, dass die Schrift auf dem sonst matten Cover, einen besonderen Glanz bekommen hat. Außerdem haben wir der Kofmehl-Reihe einen neuen Anstrich verpasst. Auch bei neuen, kommenden Titeln wird es ein Icon geben, das für den Inhalt steht (so wie hier die Cop-Cap). Und der Titel wird in dieser Schrift sein mit Struktur im Hintergrund, so dass man das Genre gleich erkennt. Spannung garantiert – Inhalt und Optik stimmen auf jeden Fall überein!

badcop

Smartphonehülle

Wie schon im Jahresrückblick erwähnt, habe ich mir für 2017 vorgenommen mehr für mich zu nähen.

Begonnen habe ich mit einer Smartphonehülle. Ich bin, wie viele Freunde von mir wissen, lange eine Smartphoneverweigerin gewesen. So ein Zeitkiller und alle gucken immer drauf. Ich finde das häufig ziemlich respektlos und bin noch immer keine Freundin des Immerereichbarseins. Aber natürlich hat es auch seine Vorteile und weil mein altes Handy kaputt war, habe ich mir dann ein Smartphone zugelegt. Und das will natürlich geschützt sein.

Eines der neuen Stöffchen, die ich mir gegönnt habe, ist der mintfarbene Stoff mit den weißen Dreiecken. Passend dazu hatte ich noch einen grauen Stoff (schon hier und dort vernäht) mit weißen Rauten/Schleifen. Bei Pinterest (da bin ich mit spika design übrigens auch, falls du das nicht weißt, hier nur mal am Rande erwähnt) habe ich mich inspirieren lassen, auch wenn ich für mich nicht DIE passende Anleitung für eine Hülle gefunden habe. So habe ich selbst etwas rumgetüftelt und mir überlegt, was ich will. Z.B. eine kleine Tasche, in die das Ladekabel reinpasst oder in die ich bei der Arbeit meine Stempelkarte stecken kann, wenn ich in die Mittagspause gehe. Und so bin ich mit dem Ergebnis ziemlich zufrieden.