Baby-Sets für den Krämermarkt

Nächste Woche ist es wieder so weit und ich mache wieder mit ein paar genähten Sachen auf dem Krämermarkt in Weil im Schönbuch mit. Erinnert sich der ein oder die andere an letztes Jahr? Ich habe in letzter Zeit Einiges genäht. Es wird Loop-Schals geben (bald kommt noch ein Beitrag dazu!), Knistertücher und Baby-Erstlingsset. Für euch schon mal zum Vorab-Guckn und Schock-Verlieben ;)

babysachen

 

Das Buch mit der Schlange

Was ist dein erster Gedanke beim Thema Sünde? Dass du heute schon wieder viel zu viel Schokolade gegessen hast? Dass du viel zu schnell durch die Ortschaft gefahren bist?

Oder hattest du beim Begriff Sünde (und so ist auch der Titel des Buches) ähnliche Bilder im Kopf wie ich bei der Gestaltung des Covers und hast gleich an Adam und Eva und den Sündenfall gedacht?! Und damit natürlich auch an die Schlange?! So ging es jedenfalls mir, als ich dieses Cover gestalten durfte.

Ob es wirklich um die kleinen Sünden des Alltags geht, oder um viel mehr, könnt ihr im Buch selbst nachlesen. Bei mir liegt es derzeit – erst frisch angefangen zu lesen – auf meinem Nachttisch.

dietz

Kalendergestaltung mit Verlosung

Könnt ihr es glauben, dass das Jahr mittlerweile schon fast wieder vorbei ist? Gerade hat man sich an 2016 gewöhnt und war da nicht vor Kurzem der schöne Sommer(urlaub)?! :) Gefühlt ist es doch jedes Jahr dasselbe, oder? Für mich fangen diese Gedanken immer an, wenn sich die Blätter herbstlich färben, es kälter wird, ich in den Läden die ersten Lebkuchen sehe und in den Buchhandlungen die ersten Kalender.

Auch ich durfte für das neue Jahr einen Kalender gestalten, den ich euch hier gerne zeigen möchte. Und nicht nur das, ich möchte auch einen verlosen*!

In der Jahreslosung heißt es:
»Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch.«

(Hesekiel 36,26)

Was für eine schöne Aussage und Zusage! Da können wir glücklich den Herbst und Winter genießen und uns auf ein neues Jahr freuen!

sellawie_kalender
*Zur Verlosung noch ein paar Regeln:

  • Die Verlosung findet diesmal NUR auf meiner Facebook-Seite statt (alle anderen nicht traurig sein, ich verlose im neuen Jahr bestimmt mal wieder was auf dem Blog!)
  • Schenke meiner Facebook-Seite ein Like, like den Beitrag und kommentiere ihn! (Ich freue mich über einen lieben, ehrlichen Kommentar, nicht nur ein »ich will gewinnen« oder »da versuch ich mal mein Glück«.)
  • Ich freue mich über das Teilen des Beitrags – ist aber kein Muss, um am Gewinnspiel teilzunehmen.
  • Jede(r) darf einmal kommentieren.
  • Die Verlosung endet am Sonntag, 6. November 2016 um 24 Uhr.
  • Anschließend lose ich aus und schreibe dich per PN auf Fabebook an. Wenn ich innerhalb einer Woche keine Reaktion auf die Gewinnmail bekomme, ziehe ich erneut.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn wird nicht in bar ausgezahlt.
  • Der Gewinner wird durch einen Online-Zufallszahlengenerator ermittelt.
  • Teilnahme ab 18 Jahren und nur in Deutschland möglich.

Baby-Erstlingsset mit Wal

Da ich auch in diesem Jahr wieder beim Krämermarkt in meinem Ort teilnehmen möchte und mir so langsam Gedanken mache, was ich nähen und verkaufen könnte, dachte ich, warum nicht ein paar Baby-Erstlingssets. Erinnert ihr euch noch an das Willkommensset für ein Flüchtlingsbaby? Mir hatte es wirklich Spaß gemacht, die Sachen zu nähen. Und auch die Pumphose für eine Freundin, also für das Baby einer Freundin, kam super an.

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich außerdem mal wieder ein paar hübsche maritime Jerseys geshoppt und dann kam auch noch dazu, dass ich noch ein paar Resturlaubstage hatte und somit endlich mal wieder Zeit zum Stoffe zuschneiden und nähen. Die Mütze und das Lätzchen/Tuch kann man wenden. Besonders gefallen mir die farblich passenden KamSnaps. Ich mag die Liebe zum Detail und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Niedlich, oder?! Ich denke, da wird noch das ein oder andere Set entstehen. :)

161011_walset_baby_
Mit diesem Beitrag bin ich heute auf folgenden Linkpartys zu finden:
Creadienstag, Handmade on Tuesday, Dienstagsdinge, Maritimes und Meer, Sew Mini, Kiddi Kram.

KatastrophenGlück

Auch bei diesem Buch durfte ich mal wieder ein neues Cover gestalten und mag das Resultat sehr. Zur Zeit mag ich den Gold-Trend und konnte ihn hier passend aufgreifen. Die kleinen schwarzen Ecken, die man auch als Katastrophen interpretieren kann, werden von den feinen grafischen Quadraten aufgehalten, die das Glück symbolisieren und schützen. Um was es genau in diesem Bestseller geht? Hier erfahrt ihr mehr darüber. Dort erfahrt ihr auch, was andere von diesem Titel meinen, bisher gab es durchgehend 5 Sterne :)

»Erster Eindruck: Das Cover gefällt mir sehr gut mit der Gestaltung in Schwarz-Weiss-Gold – es wirkt edel. Mir gefällt, dass sich diese schwarzen Quadrate mit den abgerundeten Ecken auf jeder neuen Kapitelseite wiederholen.« – peedee

161005_katastrglueck

Grafik in Boston und New York

Lange gab es keinen Beitrag auf meinem Blog. Wisst ihr an was das lag? Ich hatte Urlaub. Ich war in den USA, genauer gesagt in den Städten Boston und New York City. Im Hinterkopf hatte ich trotzdem meinen Blog und meine Leser und Leserinnen. Und so teile ich ein paar Bilder mit euch (wer schon länger mitliest, weiß, dass ich das im letzten Jahr mit meinem Island-Urlaub auch so gemacht habe). Meinen grafischen Blick auf Boston …

161003_grafik-in-boston

… und grafisches New York. Viel Spaß beim Anschauen.
Greetings with love! ;)

161003_grafik-in-nyc

Das Haus Gottes

Heute habe ich euch zum Relaunch von Max Lucados »Das Haus Gottes« eine kleine Animation erstellt. Seht ihr, dass sogar die Sterne blinken? :)

»Das Haus Gottes, wie Max Lucado es vor Augen malt, wird durch das bekannteste Gebet der Welt beschrieben: das Vaterunser. Lucado stellt Gott als einen Hausvater vor, der uns nicht nur als Gäste empfangen, sondern uns zu Mitbewohnern machen möchte.«

Wer mehr erfahren möchte, kann gerne hier schauen.

Lucado_HausGottes_Animation

Alex & Lucas Hochzeit Dankeskarte

Das sind doch mal sommerliche Bilder, oder?! Passt auch zum Anlass. Alex & Lucas haben nicht nur in Deutschland, sondern auch unter der griechischen Sonne geheiratet. Eine Dankeskarte nach eigenen Vorgaben durfte ich für die beiden gestalten. Und nicht nur die Hochzeit fand in zwei Ländern statt, auch die Karte ist zweisprachig. Gar nicht so einfach einen passenden Font auf Griechisch zu finden. Und Korrekturlesen konnte ich dann natürlich auch nicht. ;)

160824_Alex+Lucas_

DIY Untersetzer fürs Tablett

Bisher hat als Untersetzer für mein Tablett immer eine Serviette gedient, aber die musste ich beim ersten Wassertropfen immer schon wegschmeißen. Da ich von diesem ständigen Wegschmeißen sowieso nicht so viel halte (von Müllreduzierung hatte ich hier ja schon mal geschrieben) und gleichzeitig die Augen offen halte für neue Nähprojekte, habe ich einen Untersetzer genäht. Doppelseitig, so dass ich ihn je nach Lust und Laune und passender Deko verwenden kann.

Du magst auch einen? Klar. Mach doch :) Ich zeig dir, wie ich vorgegangen bin:

160826_DIY_Tablettuntersetzer

  1. Erstmal eine Stoffauswahl treffen. Bei so vielen Stoffen, die sich mittlerweile in meinem (zum Glück aufgeräumten) Regal befinden, ist das gar nicht so einfach. Aber Streifen gehen immer und grafische Muster sowieso :)
  2. Als Schablone habe ich – ganz clever, haha – das Tablett genommen. Unten ist es auf dem Tablett etwas enger als oben, daher braucht es keinen Beschnitt*, sondern man muss die Umrandung wieder etwas reduzieren.
  3. Weil ich es besonders hübsch machen wollte, habe ich zusätzlich noch ein Band zur Umrandung verwendet . Das geht aber auch ohne*. Die Seiten können – aufgrund des Bandes – links auf links aufeinandergenäht werden, also, die rechte, schöne Seite zeigt nach außen.
  4. Für die Variante mit Band, das Band auf einer Seite feststecken und festnähen.
  5. Danach wenden und auf der anderen Seite festnähen. Achtet darauf, dass ihr in etwa wieder die vorherige Naht trefft.
  6. Und dann seid ihr auch schon fertig und könnt eure Gäste mit frischen Getränken bewirten :)

* Wenn ihr es ohne Band nachnähen wollt, dann natürlich mit Nahtzugabe. Die Stoffe rechts auf rechts nähen, mit Wendeöffnung! Am Ende wenden und vielleicht noch – wer will –  einmal knappkantig absteppen.

Mit diesem S(treifen)-Beitrag hüpfe ich noch schnell zur Linkparty von Lizenzfreitag und schaue vergnügt beim Freutag vorbei. Herzlich eingeladen fühlen sich heute abend bestimmt unsere Gäste, wenn sie auf dem hübschen Tablett die frisch gebackenen Muffins serviert bekommen.

Tomatenliebe 2016

Auch in diesem Jahr habe ich (neben Zucchini) wieder Tomaten angebaut und freue mich sehr über meine Ernte. Erinnert ihr euch noch an letztes Jahr? An meinem Beitrag merke ich, dass ich dieses Jahr etwas früher dran bin. Vielleicht ist der Sommer dieses Jahr ein bisschen verrückter mit seinen heißen und kalten Tagen. Wie auch immer, ich freue mich jedenfalls! :)

Tomaten