Hochzeitseinladung von Claudi+Harry

Im letzten Beitrag ging es ums Heiraten und auch heute ist das Thema »Hochzeit«. Vor einiger Zeit habe ich euch die hübschen Save-the-date-Karten von Claudi und Harry gezeigt. Erinnert ihr euch? Mittlerweile habe ich auch die Einladungen gestaltet – dreierlei. Denn es gibt ja Gäste, die man allein einlädt, Gäste die zu zweit oder als Familie kommen und Gäste, die zu Kirche und anschließendem Stehempfang eingeladen werden. Für all die lieben Leute gibt es von den beiden eine schöne Einladungskarte. Und die Braut hat mir dazu geschrieben »Übrigens kamen unsere Einladungskarten echt auch wieder sehr gut bei unseren Gästen an – Danke nochmals!«. Freut mich sehr!

Auch hier habe ich natürlich das Thema »Flugzeug«, die Farbigkeit und das Layout beibehalten. Besonders gut gefällt mir auch der Trauspruch der beiden. Jetzt werden bestimmt die Tage und Wochen gezählt, bis es endlich soweit ist :) – während ich mich bald gestalterisch an die Menükarten und das Liedblatt mache. Wenns was zu zeigen gibt, werdet ihr es hier sehen!

Save the date mit Claudi+Harry

Auch dieses Jahr darf ich wieder eine Hochzeitspapeterie gestalten. Beginnend mit der Save-the-date-Karte kommen bald nach und nach Einladung, Menükarte, Liedblatt und Dankeskarte dazu. Da der Bräutigam Hobbypilot ist, haben die beiden sich etwas in diese Richtung thematisch gewünscht. Das schöne Foto der beiden hat übrigens Katrin Schäfer gemacht, deren Logo ich neulich designt habe :)

Ich freue mich schon jetzt auf die Gestaltung der weiteren Sachen!

Logogestaltung für Fotografin

Vor einigen Wochen erreichte mich eine liebe Mail mit der Frage, ob ich denn auch Logos entwerfen würde. Ganz konkret ging es um ein Logo als Wasserzeichen auf Fotos. Und in der Mail war der Wunsch »also mein Name, evtl. eine kleine Kamera … oder Ranken … gerne bissle verspielt…« Und das (s. Headerbild) ist dabei herausgekommen. :)

Klar mach ich so was und freue mich, dass das Ergebnis schon auf der Website von Katrin Schäfer Fotografie zu sehen ist. Schaut doch mal bei ihr vorbei!

Danke, liebe Katrin, dass ich für dich gestalten durfte!

Adieu 2016 – hello 2017!

Wie schon letztes und vorletztes Jahr möchte ich die Tradition fortsetzen und auch in diesem Jahr auf das vergangene Jahr zurückblicken.

Auch dieses Jahr hatte ich wieder großen Spaß an meinem Jahresrückblick und habe gestaunt, was ich so alles gestaltet und genäht habe. Ich hatte einen genialen Urlaub und wieder eine schöne Ernte. Ich habe für euch das ein oder andere DIY-Projekt erstellt und eine, nein zwei Verlosungen gab es auch. Mein FB Account hatte mittlerweile 200 Follower – Wow! Ich freue mich sehr über euch da draußen :). Und ich habe in diesem Jahr mit dem Handlettering begonnen. Hoffentlich habe ich dafür auch im neuen Jahr wieder mehr Zeit. Meine Bibel hat auf jeden Fall schon einige Seiten mehr, die ich euch bald mal zeigen muss!

Ich bin mal wieder sehr gespannt, was das neue Jahr so bringen wird. Neue Stoffe habe ich mir zum Ende des Jahres schon mal gegönnt und habe große Lust damit zu starten. Ideen habe ich auf jeden Fall genug. :)
Und auch in meiner Tätigkeit als Designerin im Verlag wird es spannend weiter gehen. Schöne Projekte sind gerade im Druck, die ich euch bald zeigen darf. Und neue Projekte liegen schon auf meinem Schreibtisch, …

Ich wünsche euch auf jeden Fall einen guten Rutsch und einen super Start im neuen Jahr! Und schaut auf jeden Fall am 1. Januar 2017 vorbei. Es wartet eine Überraschung auf euch.

rueckblick2017

Alex & Lucas Hochzeit Dankeskarte

Das sind doch mal sommerliche Bilder, oder?! Passt auch zum Anlass. Alex & Lucas haben nicht nur in Deutschland, sondern auch unter der griechischen Sonne geheiratet. Eine Dankeskarte nach eigenen Vorgaben durfte ich für die beiden gestalten. Und nicht nur die Hochzeit fand in zwei Ländern statt, auch die Karte ist zweisprachig. Gar nicht so einfach einen passenden Font auf Griechisch zu finden. Und Korrekturlesen konnte ich dann natürlich auch nicht. ;)

160824_Alex+Lucas_

Adieu 2015 – hello 2016!

Letztes Jahr habe ich schon einen Jahresrückblick gemacht und auch dieses Jahr hat es wieder Spaß gemacht noch einmal durch meinen Blog und all die Monate zu scrollen und zu sehen, was ich gestaltet, genäht und erlebt habe.

Tolle Projekte liegen hinter mir. 2015 habe ich das erste Mal T-Shirts genäht, erstmals einen Reißverschluss bei einer Kosmetiktasche eingenäht (auch diese zum ersten Mal), ich habe erstmalig Tomaten angepflanzt (und es hat so toll geklappt), war auf Island (hoffentlich folgt hier irgendwann ein zweites Mal!), habe mir zum ersten Mal Visitenkarten gemacht und erstmalig an einem Weihnachtsmarkt teilgenommen. Ich bin wirklich dankbar für all diese Erfahrungen. Um so spannender, was ich wohl Ende des nächsten Jahres an dieser Stelle schreiben werde.

Ich habe mir nicht viel vorgenommen, weil ich nicht so viel von diesen Vorsatzgeschichten halte (im Nachhinein kann man die meisten Dinge nicht einhalten und ist nur von sich selbst enttäuscht), aber ich will dran bleiben an den »ersten Mals«, immer mal was Neues ausprobieren und mich in Dankbarkeit üben.

Ich freue mich, wenn ihr weiterhin meinen Blog und meine Arbeiten verfolgt und euch mit mir freut und gespannt seid, was das Jahr wohl so bringen wird.

Und so wünsche ich euch ein FROHES NEUES JAHR 2016!

151230_Rueckblick

Flyer für Bibeltage

Meine Kirchengemeinde startet ins neue Jahr mit Bibeltagen. Auch dieses Jahr (wie schon die Jahre zuvor) ist Kurt Schneck Referent und ich durfte die Flyer gestalten. Bei der Gestaltung habe ich mich für ein Motiv entschieden, das – wie ich finde – gut in die winterliche Zeit passt. Hoffentlich werden mit dem Flyer viele Menschen angesprochen und wir werden erbauende Tage erleben. Der perfekte Start für 2016!

151216_Bibeltage

spika Visitenkarten

Um mich auf dem Weihnachtsmarkt zu präsentieren und Interessierten was mitzugeben, gehören natürlich auch Visitenkarten dazu. Lange habe ich überlegt und geschaut, was ich machen will. Mit Spotlack? Quadratisch? Nur ab 100 Stück zu haben? Das wäre ganz schön teuer geworden mit meinen ganzen Sonderwünschen.

Da ich denke, dass ich anfangs nicht so viele brauche, habe ich mal einen Schwung selbst gemacht. Auf Karton farbig gedruckt, zurechtgeschnitten und als kleines Special haben die Karten noch mein Label. Vielleicht etwas verrückt und sehr aufwendig, aber mir gefallen sie. Und auffallen tun sie auf jeden Fall, oder?!

Darüber hinaus habe ich als Deko noch ein paar rund ausgestanzt.

151202_Spika_Karten

Geburtstagseinladung »Weingut«

Für einen runden Geburtstag durfte ich die Einladung gestalten. Da das Geburtstagskind selbst eine Gestalterin ist, hatte ich eine tolle Vorlage. Der Geburtstag findet auf einem Weingut statt und ich freue mich schon darauf, denn ich bin auch eingeladen! :)

geb60er