Herzkissenprojekt

Als ich meine neue Nähmaschine gekauft habe, ist mir im Laden ein Aushang aufgefallen. Hier wurde das Projekt »Herzkissen für Brustkrebspatientinnen« vorgestellt. Das hat mich gleich interessiert, weil ich gerne mit meiner Näherei anderen etwas Gutes tun möchte. Das Herzkissen hat einen doppelten Sinn: Zum einen lindert es, unter die Achsel gelegt, die Schmerzen, zum anderen ist das Herz ja das Symbol der Liebe und transportiert so Anteilnahme von Näherin zu Patientin.

Die Besitzerin des Ladens, Frau Heim, hat mir das Schnittmuster gratis zur Verfügung gestellt (man findet es aber auch leicht im Netz, beispielsweise hier, hier oder hier sogar ein kleines Filmchen). Ich habe nicht lange gezögert und mitgemacht. Der Stoff, den ich gewählt habe, ist – passenderweise – ein ehemaliger Kissenüberzug und dadurch besonders gemütlich. Gestopft werden die Kissen mit einer besonders hygenischen Füllung. Das macht Frau Heim dann vor Ort, wenn ich mal wieder vorbeikomme und ihr die drei Herzen abgebe. Sie bringt sie auch in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Zusätzlich ist es immer schön, wenn man einen persönlichen Gruß hinterlässt. Aber was schreibt man einer unbekannten Frau, die gerade voll Angst, Sorge und Schmerzen ist? Das war schwierig, aber ich hoffe, mit meinem Gruß die richtigen Worte gefunden zu haben und drei Patientinnen eine kleine Freude zu machen.

Herzensgruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.